FLOWER TATTOOS • Du hast die Wahl

230
0

Von Blumen, Tattoos und der Europawahl: Ein Gang zur Selbstbestimmung

Ein sommerliches Grau spannt sich über die Stadt, als ich mich auf den Weg zum Wahllokal mache. Heute ist Europawahl, und ich habe mir fest vorgenommen, meine Stimme abzugeben. Diese Wahl hat Bedeutung – ein Privileg, eine Chance zur Mitgestaltung, ein Akt der Selbstbestimmung.

An der Ecke, kurz bevor ich das Wahllokal erreiche, zieht ein Blumenladen meine Aufmerksamkeit auf sich. Die Farbenpracht der Blüten, die aus den Vasen und Töpfen strahlen, verleiht dem Morgen eine besondere Magie. Es ist grau draußen, aber die Blumen wecken ein Gefühl der Zukunft, einer farbenfrohen und individuellen Zukunft. So eine Zukunft, wie ich sie mir wünschen würde. Es ist, als würden die Blumen ihre Köpfe in die Sonne recken und mich einladen, einen Moment der Schönheit zu genießen. Ich trete ein, und der Duft frischer Blumen umhüllt mich.

“Für wen darf es heute sein?”, fragt die Floristin mit einem Lächeln, das auch den grauen Sommertag einladender macht.

Für wen? Diese Frage lässt mich innehalten. Für meine Liebste natürlich, denke ich zuerst. Ein Strauß bunter Blumen, um ihr eine Freude zu machen. Doch dann merke ich, wie sehr mich diese Blumen selbst berühren, dass sie auch für mich selbst sein könnten. Eine Anerkennung meiner eigenen Reise, meiner eigenen Schritte, die ich gehe.

Während ich die Blumen auswähle, erinnert mich ein Songtext von Miley Cyrus daran, wie wichtig es ist, sich selbst zu feiern.

»I can buy myself flowers«, singt sie, »Write my name in the sand.«

Die Jugend mag es bunt • Illustration von Tattoo AnansiBlumen als Symbol der Selbstermächtigung, als Zeichen dafür, dass man sich selbst genügend ist, sich selbst Freude bereiten kann. Während ich die Blumen auswähle, habe ich eine Eingebung: Wieso eigentlich nur Blumen kaufen, wenn ich sie mir auch stechen lassen kann? Ein Tattoo ist schließlich für die Ewigkeit. Ich stelle mir vor, wie cool ein zartes Blumen-Tattoo auf meinem Arm aussehen würde. Ein ewiges Zeichen meiner Selbstbestimmung, genau wie meine Wahlstimme.

Vielleicht eine Rose, denke ich, die klassische Wahl für Liebe und Leidenschaft. Ein Symbol, das nicht nur für die Liebe zu anderen, sondern auch für die Liebe im Allgemeinen, im Leben, steht. Oder eine Tulpe, ein Zeichen für den Frühling und Neuanfang, genau das, was ich mir in meinem Leben wünsche. Und wie wäre es mit einer Sonnenblume? Sie steht für Loyalität und strahlt immer in Richtung der Sonne, ein perfektes Motiv für Optimismus und Freude.

Mit einem Strauß bunter Blumen in der Hand verlasse ich den Laden und setze meinen Weg zum Wahllokal fort. Jeder Schritt fühlt sich nun bewusster an, getragen von der Botschaft dieser Blüten. Ich denke an die Freiheit, die ich habe, meine eigene Stimme abzugeben, ohne Zwang von außen. Eine Freiheit, die viele nicht haben. Und genauso wie ich die Freiheit habe, zu wählen, habe ich auch die Freiheit, meinen Körper zu gestalten, wie ich es möchte. Warum also nicht mit einer schönen Blume?

Die Blume, ein Motiv, das die Zartheit und gleichzeitig die Stärke symbolisiert, die in jedem von uns steckt.

Vielleicht sollte ich nun direkt nach dem Wählen beim Tätowierer vorbeischauen. Denn wenn ich schon mal dabei bin, mein Leben selbst in die Hand zu nehmen, warum nicht gleich im Doppelpack?

Text: Julian Bachmann | Grafik: Jonas Bachmann | Studio Marco

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *